en

FAQ

1. Welche Vorraussetzungen muss ich erfüllen, um zum Masterstudium zugelassen zu werden?

Für das Masterstudium benötigen Sie einen Abschluss in einem gestaltungsorientierten Bachelor- oder Diplomstudiengang mit einer Gesamtnote von mindestens gut (2,5). Ihr voran gegangenes Studium muss 210 Credit Points umfasst haben, in der Regel haben Sie diese nach sieben Semestern erreicht.

2. Kann ich mich auch bewerben, wenn mein Bachelorstudium nur über sechs Semester ging oder weniger als 210 Credit Points erworben wurden?

Natürlich können Sie das. Allerdings müssen Sie dann, bevor Sie sich zur Masterprüfung anmelden, entweder ein 18-wöchiges Fachpraktikum bzw. vergleichbare Praxiserfahrung nachweisen. Eine weitere Möglichkeit ist, dass Sie zusätzliche Module im Bachelor-Studiengang belegen..

3. Was mache ich, wenn mein Abschlusszeugnis nicht fristgerecht vorliegt?

Legen Sie Ihrer Bewerbung eine Hochschulbescheinigung bei, aus der hervorgeht, welche Leistungen Sie erbracht haben. Das Zeugnis können Sie bis zum 31. Januar 2018, d.h. zum Ende des ersten Mastersemesters nachreichen.

4. Welche Fristen muss ich bei meiner Bewerbung beachten?

Bewerbungen können Sie bis zum 15. Juni einreichen, das Studium beginnt immer zum Wintersemester.

5. Wie melde ich mich an und was muss ich alles einreichen?

Bitte bewerben Sie sich über unser Online-Verfahren und schicken Sie zusätzlich alle geforderten Unterlagen inklusive Lebenslauf, Proposal und Fragebogen sowie Ihr Portfolio an folgende Adresse:

Hochschule Mainz – Standort Campus
Studienbüro
Frau Chantal Ruthe
Lucy Hillebrand-Straße 2
55128 Mainz

6. Wie ist das Zulassungsverfahren gegliedert?

Für die Zulassung bewerten wir zuerst Portfolio und Proposal. Eine Jury entscheidet darüber, ob Sie zur zweiten Runde eingeladen werden. In einem persönlichen Gespräch lernen Sie uns und wir Sie kennen. Wir sprechen über Ihre Erfahrungen, Ziele und Vorstellungen. Aus der Beurteilung dieser Teile und Ihren Vornoten entscheidet sich, ob Sie zum Masterstudiengang zugelassen werden.

7. Wie soll mein Lebenslauf aussehen?

Ein kurzer tabellarischer Lebenslauf, der die wichtigsten Stationen Ihres bisherigen Lebens umfasst, genügt völlig..

8. Was gehört in mein Portfolio?

In das Portfolio gehören maximal zehn Arbeiten. Wählen Sie nur Arbeiten aus, von denen Sie überzeugt sind. Das können Arbeiten aus Ihrem bisherigen Studium, Abschlussarbeiten oder Projekte aus der Praxis sein. Die Arbeiten können auch in digitaler Form eingereicht werden. Bitte beachten Sie, dass das Portfolio nicht schwerer als drei Kilogramm und nicht größer als 50 cm auf 70 cm sein sollte.

9. Was schreibe ich ins Proposal?

Schreiben Sie kurz und knapp auf, mit was Sie sich in Ihrer Masterarbeit beschäftigen wollen. Erzählen Sie uns, was Sie interessiert, was Sie gerne vertiefen möchten und begründen Sie dies. Das Proposal sollte zwei DIN A4 Seiten nicht überschreiten.

10. Muss mein Proposal im thematischen Zusammenhang mit dem übergeordneten Thema des Jahrgangs stehen?

Das Thema 2017/18 lautet ›Type + Code‹. Beschreiben Sie welche Erfahrungen Sie im Bereich Typografie und welche Sie im Bereich Konzeption, programmatische Gestaltung und/oder Programmierung gesammelt haben. Und welche Bereich interessiert Sie persönlich dabei besonders?

11. Wie viele Bewerber werden angenommen?

Pro Jahr können maximal 16 Bewerber angenommen werden.

12. Welche Bedingungen gelten für Bewerber aus dem Ausland?

Bewerber, die im Ausland studiert haben, müssen ihre Zeugnisunterlagen über Uni-Assist in Berlin einreichen (www.uni-assist.de). Dort werden die formalen Voraussetzungen geprüft und die Durchschnittsnote ermittelt. Uni-Assist leitet das Ergebnis an uns weiter. Die meisten Vorlesungen und Seminare werden in deutscher Sprache stattfinden. Deshalb müssen Sie TDN3 Niveau (www.testdaf.de) nachweisen. DSH1 und das Goethe-Zertifikat B2 werden ebenfalls akzeptiert.
Die restlichen Bewerbungsunterlagen können Sie direkt bei uns einreichen.